Aktuelles

Aktuelle Information zum Kinderturnen / Eltern-Kind Turnen

In den nächsten Wochen wird das Kinderturnen und Eltern-Kind-Turnen nicht wie gewohnt stattfinden, da unsere Übungsleiterin Claudia Hoffmann-Vey eine Sportpause einlegen muss. Wir bemühen uns, vereinsintern Vertretungen sicherzustellen.

Die beiden Dienstagsgruppen finden in der TuS-Turnhalle statt.

Die Teilnehmer der ausfallenden Übungsstunden haben die Möglichkeit, in Gruppen an anderen Wochentagen auszuweichen:

Montags 10.00 - 11.00 Uhr: Eltern-Kind-Turnen

Dienstags 14.30 - 15.30 Uhr: Kinderturnen

Dienstags 15.30 - 16.30 Uhr: Eltern-Kind-Turnen

Mittwochs 16.00 - 17.00 Uhr: Kinderturnen

Donnerstags 16.00 - 17.00 Uhr Eltern-Kind-Turnen

Den aktuellen Status für die einzelnen Gruppen werden wir regelmäßig aktualisiert hier mitteilen.

Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag
21.05.
Feíertag
22.05.
Ferien
23.05.
Ferien
24.05.
Ferien
28.05. Elke Cremer 29.05. Elke Cremer 30.05. Elke Cremer 31.05.
Feiertag
04.06. Elke Cremer 05.06. Elke Cremer 06.06. 07.06.
11.06. Elke Cremer 12.06. Elke Cremer 13.06. Elke Cremer 14.06.
18.06. Elke Cremer 19.06. Elke Cremer 20.06. Elke Cremer 21.06.
25.06. 26.06. 27.06. 28.06.

     Übungsstunde findet statt
     Vertretung wird noch geklärt
     Übungsstunde fällt aus

Stand: 24.05.2018

Deutsche Jiu-Jitsu-Meisterschaft mit TuS-Beteiligung

Erftstadt-Liblar, 05.05.2018 (jf). Die 11. Deutsche Jiu Jitsu Meisterschaft (DM) fand am 05. und 06. Mai 2018 in Erftstadt-Liblar statt. Ausrichter war der Verein Zanshin-Dojo aus Erftstadt unter der Leitung von Denis Heinrich (4. Dan Jiu Jitsu). Es war ein perfekt durchorganisiertes Ereignis. Vielen Dank dafür an den ausrichtenden Verein. 

Logo der Deutschen Jiu-Jitsu-Meisterschaft 2018

Der TuS Arloff-Kirspenich e.V. war diesmal auch mit 8 Kindern vertreten. Die Wettkämpfer/innen starteten in der Kategorie: Random-Attack (Zufallsangriffe) der Gruppe A- Gelbgurte 10 bis 13 Jahre. In dieser Disziplin starteten genau 40 Kinder. 

Die Wettkämpfer/innen vom TuS traten zum ersten Mal bei einer DM an und waren anfangs doch sehr aufgeregt. Dies legte sich allerdings nach dem ersten Kampf. Die Kinder erzielten folgende Ergebnisse: 

Luca Kläs

Luca erhielt nach 4 gezeigten Techniken in der Hauptrunde 3 Fähnchen. Seine Gegnerin vom Zanshin-Dojo Erftstadt bekam genau so viele von den Punktrichtern zugesprochen. Im anschließenden Stechen musste sich Luca allerdings geschlagen geben und kam in die Trostrunde. Nach einem Freilos kam er später, wegen der Konstellation der Wettkampfliste ausgerechnet auf seine Trainingspartnerin, Jill Lott und verlor ein zweites Mal. Dieses tragische Ereignis ereilte jedoch jeden Verein. Es lässt sich nicht vermeiden, dass man irgendwann die eigenen Leute raus schmeißt. 

Nina Esser

Nina unterlag im ersten Hauptkampf der Sportlerin vom Zen-Bogyo-Do Otterbach und kam in die Trostrunde. Dort unterlag sie einem weiteren Kämpfer aus Otterbach. 

Sophie Abel

Sophie erhielt ein Freilos und musste sich erst im 2. Kampf dem späteren Deutschen Meister vom Styrumer Turnverein in dieser Kategorie geschlagen geben und rutschte auch in die Trostrunde. Dort erhielt sie wieder ein Freilos, kämpfte anschließend gegen einen Kämpfer vom Zen-Bogyo-Do Otterbach und unterlag. Ihr Gegner errang immerhin noch den 4. Platz. Sophie hatte also extrem starke Gegner erwischt. 

Julia Abel

Julia bekam auch ein Freilos und unterlag im 2. Kampf einer Sportlerin vom Bujindo Mülheim. Es erwartete sie die Trostrunde. Mit einer überzeugenden Leistung von 6:0 Fähnchen schickte sie den Kämpfer vom Zanshin Dojo aus Erftstadt von der Tatami (Matte). Sie bedauerte, dass sie ein Kind vom ausrichtenden Verein bezwungen hatte. Im nächsten Kampf unterlag sie einem anderen Teilnehmer vom Bujindo Mülheim. 

Anika Schönfeld

Anika erhielt auch ein Freilos und musste sich, ähnlich wie bei Luca erst im Stechen gegen das Kind vom Bujindo Mülheim geschlagen geben. Den 2. Kampf fuhr sie ganz souverän mit 6:0 Fähnchen gegen den Kämpfer vom Zanshin Dojo Erftstadt ein. Sorry Zanshin Dojo. Den nächsten Kampf verlor sie dann gegen Bushido Essen. 

Lauri Lotz

Lauri kämpfte nach einem Freilos gegen eine Kämpferin vom Zen-Bogyo-Do und verlor knapp. Beim nächsten Kampf gegen ein Kind vom Zen-Bogyo-Do legte Lauri los und gewann ganz souverän mit 6:0 Fähnchen. Darauf folgten noch zwei Kämpfe gegen Kinder vom Styrumer Turnverein, die Lauri für sich verbuchen konnte. Danach musste er sich im Stechen gegen eine Kämpferin vom Bujindo Mülheim geschlagen geben. 

Jill Lott

Jill kämpfte nach einem Freilos gegen den späteren Bronze-Medaillengewinner vom Styrumer Turnverein und verlor ganz knapp. Leider musste sie anschließend gegen ihren Trainingspartner, Luca, antreten und siegte knapp. Danach bezwang sie einen fast 14jährigen Kämpfer vom Zen-Bogyo-Do aus Otterbach mit 5:1 Fähnchen. Anschließend gewann sie wieder mit 5:1 gegen eine Kämpferin vom Bujindo Mülheim. Der Geruch der Bronze-Medaille lag in der Luft. Dies machte jedoch ein anderer, fast 14jähriger Kämpfer aus Otterbach zu Nichte. Er gewann im Stechen ganz knapp mit 5:4 Fähnchen. Die 10jährige Jill war untröstlich. Sie hat einen eisernen Willen, den sie auch zeigte und wollte unbedingt aufs Treppchen. Bei ihrem Potenzial, was sie heute schon aufbringt, ist sie bei der nächsten DM garantiert dabei. 

Wlad Meissner

Wlad gewann als einziger vom TuS die ersten 2 Kämpfe in der Hauptrunde und kletterte gleich aus den Vorrundenkämpfen nach vorne. Er gewann gegen Zen-Bogyo-Do glatt mit 6:0 und gegen den Kämpfer vom Styrumer Turnverein mit 4:2 Fähnchen. Der dritte Kampf gegen Zen-Bogyo-Do ging dann allerdings verloren. Im oberen Drittel der Trostrunde musste er sich gegen eine Kämpferin vom Bujindo Mülheim geschlagen geben. 

Insgesamt war es aus Sicht des TuS Arloff-Kirspenich e. V. ein sehr gelungener Einstand bei einer DM. Es wurden von fast allen Aktiven des TuS Siege gegen „Jiu Jitsu Hochburgen“ eingefahren. Kompliment an alle Wettkämpfer/innen. Jeder einzelne Sieg zählt und gab den Kindern Selbstvertrauen. Einige rutschten durch ihre Siege sogar ins obere Tabellendrittel. Dies zeigt, dass beim Wettkampftraining vieles richtig gemacht wurde. Es gab nach den Kämpfen auch viel positive Resonanz für die DM-Neulinge von anderen Punktrichtern. Die Wettkämpfer/innen erhalten zur Erinnerung einen DM-Aufkleber für ihren Pass und eine Urkunde vom Ausrichter. 

Der TuS Arloff-Kirspenich e. V. zeigte nach der selbst ausgerichteten DM 2006 in Bad Münstereifel eine geschlossene Präsenz in Liblar. Es waren 8 Wettkämpfer/innen dabei, ein Kampfrichter (Josef Flecken 2.Dan), eine Listenführerin, Elena Mies (2. Kyu) und zwei Technikanzeiger bzw. Gürtelbinder, Markus Burg und Martin Pesch (beide 2.Kyu). Elena, Markus und Martin konnten sich auf diese Weise erkenntlich zeigen für die gemeinsam absolvierten Trainingseinheiten (Danvorbereitung) in Erftstadt unter der Leitung von Denis Heinrich und seinem Dankollegium. 

Fabian Fischer (6. Kyu) und Thomas Esser (7. Kyu) waren hervorragende Betreuer für die teilnehmenden Kinder. 

Die nächste DM findet 2020 in Otterbach statt. Vielleicht gelingt es dem TuS vorher eine vereinseigene Kindermeisterschaft auszurichten. Dies macht aber nur dann Sinn, wenn sich viele Vereinskinder dafür interessieren und auch entsprechend trainieren wollen. Unsere 8 Heldinnen und Helden dieser DM braucht man dafür nicht mehr zu begeistern. Sie sind bereits „Feuer und Flamme“.

Deutsche Jiu-Jitsu Meisterschaft (DJJB) 2018 in Erftstadt Deutsche Jiu-Jitsu Meisterschaft (DJJB) 2018 in Erftstadt

(Fotos: D. Kläs)

Mitgliederversammlung 2018

Arloff, 20.04.2018 (uk). Der 1. Vorsitzende, Dieter Wiedemann, konnte in seinem Bericht über ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2017 berichten. Die Mitgliederzahlen sind nach einem kurzzeitigen Rückgang wieder stabil und befinden sich zurzeit wieder in einem Aufwärtstrend. Der Verein hat mit Stand 01.01.2018 426 Mitglieder, davon 181 unter 18 Jahre. 

Der Verein bietet seinen Mitgliedern und Kursteilnehmern ein umfangreiches Programm an. Vom Kind bis zum Senior/in wird hier für jede Altersklasse etwas geboten. Sämtliche Angebote werden von einem fachlich qualifizierten und hochmotivierten Übungsleiterteam betreut. Dass die Angebote des Vereins so gut angenommen werden spricht für die Qualität dieser. Das Einzugsgebiet der Mitglieder- und Kursteilnehmer geht über die Stadtgrenzen von Bad Münstereifel hinaus. In diesem Zusammenhang dankte der 1. Vorsitzende Dieter Wiedemann ausdrücklich den Kurs- und Abteilungsleitern des Vereins für ihre gute Arbeit. 

Die Voraussetzung für eine weitere erfolgreiche Arbeit und Zukunft im Verein sieht die Vereinsführung weiterhin mit der vor einigen Jahren begonnenen Renovierung der vereinseigenen Sporthalle. Diese soll Schritt für Schritt fortgeführt werden. Hier dankte der Vorsitzende insbesondere dem Geschäftsführer, Udo Wiedemann, für die geleistete Arbeit. 

In diesem Jahr beabsichtigt der Verein die Renovierung des Clubraums durchzuführen. Die weiteren Projekte für die nächsten Jahre sind die Außenfassade und die Eingangstür zur Sporthalle. 

Bei den anstehenden Neuwahlen kam es zu folgenden Ergebnissen: Stv.Vorsitzender und Ressortleiter Presse-und Öffentlichkeitsarbeit Ulrich Kessel, Geschäftsführer Udo Wiedemann, Beisitzer Hans-Dieter Schmallenbach, Claudia Hoffmann-Vey, Doris und Werner Kläs, Kassenprüfer: Norbert Pichler, Roswitha Runkel.

Das Vorstandsteam des TuS 05: v.l. Winfried Unger, Ulrich Kessel, Dieter Wiedemann, Udo Wiedemann, Claudia Hoffmann-Vey, Doris Kläs, Hans-Dieter Schmallenbach, Norbert Pichler, Josef Flecken, Werner Kläs.

(Foto: Alexander Ewald)

 

SPORT PRO GESUNDHEIT: Kurs "Ganzkörpertraining - sanft und effektiv" wurde zertifiziert

Arloff, 06.04.2018 (uw). Der neue, von Monika Maczkiewicz geleitete Kurs "Ganzkörpertraining - sanft und effektiv" wurde jetzt als zertifiziertes Angebot SPORT PRO GESUNDHEIT anerkannt und von der Kooperationsgemeinschaft gesetzlicher Krankenkassen zur Zertifizierung von Präventionskursen nach dem Deutschen Standard Prävention geprüft und zertifiziert.

Teilnehmerinnen und Teilnehmer der zertifizierten Präventionskurse können bei ihrer Krankenkasse die Kostenübernahme für den Kurs beantragen. Entsprechende Teilnehmerbescheinigungen werden von der Kursleiterin am Ende des Kurses ausgestellt.

Logo Sport pro Gesundheit Logo Deutscher Standard Prävention

Überwinde Deinen inneren Schweinehund!

Unsere neuen Kurse zum Frühlingsanfang

Direkt nach den Osterferien, in der Woche ab 09. April, startet unsere neue Kursstaffel. Die Anmeldungen zu den Kursen sind ab sofort möglich.

Wieder gibt es zwei neue Angebote dabei:

"Ganzkörpertraining - sanft und effektiv" unter Leitung von Monika Maczkiewicz. Hier steht zwar Haltungs- und Bewegungstraining im Vordergrund, aber auch Ausdauer, allgemeine Kräftigung, Koordination und Entspannung werden trainiert. Der Kurs kann als Präventionskurs anerkannt werden, wir haben eine entsprechende Zertifizierung beantragt.

"Fit for Fun" löst den bisherigen Kurs "Fascial Fitness" des KreisSportBundes Euskirchen nun unter Regie des TuS 05 ab. Unter Leitung von Fabian Fischer bietet der Kurs mit einem abwechslungsreichen Training einen Ausgleich zum Alltagsstreß. Mit und ohne Kleingeräte werden Muskelgruppen in Rücken, Schultergürtel, Core sowie Arm- und Beinmuskulatur gekräftigt, ohne die "Klassiker" Ausdauer und Koordination zu vernachlässigen. 

Für weitere Informationen und Online-Anmeldung klicken Sie bitte hier: Übersicht der Kurse

Jiu-Jitsu Kyuprüfung am 02.12.2017

Arloff, 02.12.2017 (jf). Nach der Prüfung ist vor der Prüfung. Dazu später mehr. 

Die Jiu Jitsu Abteilung des TuS Arloff-Kirspenich e. V. hielt am 02. Dezember 2017 bereits die zweite Gürtelprüfung in diesem Jahr ab. Wegen der hohen Anzahl der Prüflinge reicht ein Termin im Jahr nicht aus. Als lizenzierte Prüfer von der Korporation Internationaler Danträger (KID) und dem Deutschen Jiu Jitsu Bund (DJJB) waren der Vereinstrainer, Josef Flecken (2. Dan) aus Euskirchen und Denis Heinrich (4. Dan) aus Erftstadt tätig. 

Die geforderten Techniken erhöhen sich von Gurtfarbe zu Gurtfarbe. Dabei ist immer die Verhältnismäßigkeit von Angriff und Verteidigung zu beachten. Jiu Jitsu ist eine reine Selbstverteidigungssportart. Der Jiu Jitsuka zeigt sein Erlerntes nur, wenn er angegriffen wird. Ein Prinzip lautet: Hitotsu! Kekki no you o imashi muru koto (verzichte auf Gewalt). Man achtet und beachtet den Partner und die Partnerin. Man trainiert mit einem Partner und nicht mit einem Gegner. Gerade bei sehr schnellen Abwehrtechniken, insbesondere gegen mehrere Angreifer, die zum Teil mit einem Messer oder einem Stock bewaffnet sind, ist die körperliche Selbstbeherrschung unabdingbar. 

Den weiß-gelben Gurt erhielten: Nele Wach, Fiona Kiehl, Vivien Eysenbrandt und Tim Schäperklaus. Den Gelbgurt bestanden Nina Esser, Sabine Hill, Julia Abel, Sophie Abel und Anika Schönfeld. Den weiß-orangen Gurt wurde an Luca Kläs, Wlad Meissner und Lauri Lotz übergeben. Neue Träger des orangen Gurts sind Lena Kläs, Doris Kläs, Werner Kläs und Thomas Esser. Den grünen Gürtel bestand Fabian Fischer. Den Braungurt mit 2 Streifen (2. Kyu) bestanden Martin Pesch, Elena Mies und Markus Burg. Für Martin, Elena und Markus war dies die letzte Prüfung im eigenen Dojo (Übungsraum). Der 1. Kyu und die Danprüfung wird nur vom Dankomitee des KID/DJJB in Mülheim a.d.Ruhr abgehalten. Es sind nur noch 2 Prüfungen bis zum Schwarzgurt. Gerade diese Tatsache erlaubt es nicht, sich nach der letzten Prüfung zurückzulehnen. Etliche Verbandslehrgänge werden besucht und das Training intensiviert. Als Prüfungsbester, mit der höchsten Punktzahl, bei den Kindern wurde Luca Kläs ausgezeichnet. Trainiert wurden die Kinder von Elena Mies (2. Kyu) und Nadine Benzmüller (4. Kyu). Unser Bild zeigt die Prüflinge mit ihren Prüfern. 

Wer sich für Jiu Jitsu interessiert erhält nähere Auskünfte unter Tel.: 02251- 7724909 ab 18:00 Uhr. 

Das Bild zeigt die Prüflinge der Kyu-Prüfung am 02.12.2017  

(Foto: Marc Schäperklaus)

Jiu-Jitsu Kinderlehrgang am 19.11.2017

Arloff, 19.11.2017 (jf) Am vergangenen Sonntag richtete der TuS Arloff-Kirspenich e.V. im Auftrag des Deutschen Jiu Jitsu Bundes (DJJB) in seinem Übungsraum (Dojo) wieder einen Kinderlehrgang aus. Lehrgangsleiter war einmal mehr Christian Weber (3.Dan) aus Mülheim mit seinem Team. Es fanden sich auch reichlich interessierte Kinder im Dojo ein. Die jungen Sportler/innen, die schon einen oder mehrere Lehrgänge dieser Art besucht haben, wissen, dass es in erster Linie um den Spaß am Selbstverteidigungssport geht und nicht um stures Techniktraining. Daher haben die verhinderten Kinder sehr viel verpasst. Christian mit seinen Gruppenhelfern Maja und Cedric hatten sich als Lehrgangsthema die "Power bei den Grundtechniken" ausgesucht.

Ganz ohne Kraft geht es also auch im Jiu Jtsu nicht. Wie baut man die Macht, die Kraft auf? Gerade Kinder brauchen viel Bewegung und diese sollten sie beim Kinderlehrgang auch bekommen. Es wurden verschiedene Spiele vorgestellt, die zu zweit oder zu mehreren Kindern ausgeführt wurden. Christian sprach zum Teil in Metaphern. So ging es um Kutscher und deren durchgehende Pferde. Dabei hatten die Kinder ihren Obi (Gürtel) um ihren Trainingspartner gelegt und versuchten diesen zu "zügeln".

Medizinbälle wurden, nachdem man mit einem Sprung über sie abgerollt ist, so kräftig wie möglich, dem Kugelstoßen ähnlich, zurück gestoßen. Diese Kraft fördert die Effektivität unter anderem bei einem Oi-tsuki (gleichseitiger Fauststoß).

Natürlich durfte auch "Indi" auch bekannt unter Indiana Jones nicht fehlen. Die Kinder zogen dazu ihren Partner bzw. Partnerin am Obi über die Tatami (Matte). Es folgte ein Spiel nach dem Anderen.

Die Kinder waren über 2 Stunden mit vollem Eifer dabei und manche Eltern genossen die "etwas ruhigere Zeit" zu Hause. Die Referenten/innen vom DJJB sind immer gerne zu Besuch beim TuS Arloff-Kirspenich und die Sportler/innen freuen sich schon riesig auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.

(Fotos: Josef Flecken)

Mitgliederversammlung 2017 - Dieter Wiedemann als Vorsitzender wiedergewählt

Arloff, 03.11.2017 (uk). In seinem Jahresbericht blickte der 1. Vorsitzende Dieter Wiedemann auf ein erfolgreiches Jahr zurück. Derzeit hat der Verein 461 Mitglieder und konnte somit seine Mitgliederzahl um fast 12% zum Vorjahr steigern. 204 Mitglieder davon sind unter 18 Jahren. Insbesondere trugen hier die Bereiche „Turnen und Fitness“ sowie die Jiu-Jitsu Abteilung zur Steigerung bei.

Wie schon in Jahren zuvor sind die im Verein angebotenen Fitness und Gesundheitskurse weiterhin sehr beliebt. Bei den im Jahresverlauf durchgeführten 37 Kursen konnten die Teilnehmerzahlen wieder gesteigert werden. Besonders erwähnenswert ist hierbei auch die Tatsache, dass sich viele Kursteilnehmer auch im Verein anmelden.

Der Verein wird auch in Zukunft ein abwechslungsreiches und aktuelles Kursprogramm anbieten. Hierfür steht ein hochmotiviertes, qualifiziertes Übungsleiterteam zu Verfügung, dem der 1. Vorsitzende Dieter Wiedemann seinen ausdrücklichen Dank für die geleistete Arbeit aussprach. Sie erkennen neue Trends und setzen diese in ihrem Programm sofort um.

Die Voraussetzung und Möglichkeit ein umfangreiches Kursprogramm anzubieten ist natürlich durch die vereinseigene Turnhalle geboten. Sie ist nicht nur für den TUS 05 von existenzieller Bedeutung sondern auch ein wichtiger Baustein in der Sportraumlandschaft im nördlichen Stadtgebiet Bad Münstereifels. Sie wird nicht nur vom TUS sondern auch von Prinzengarde Arloff-Kirspenich und der Offenen Ganztagsgrundschule genutzt.

Auch hier hat sich das Vorstandsteam dazu entschlossen, den Weg aus den vergangenen Jahren mit Renovierungsarbeiten Stück für Stück fortzusetzen. Dies geschieht mit selbst erwirtschafteten Geldern und zum Teil auch mit ehrenamtlicher Eigenleistung nach dem Grundsatz: „von Sportlern – für Sportler“. So wurden zuletzt an der über 60 Jahre alten Turnhalle die kompletten Sanitäranlagen erneuert sowie neue Fenster im Umkleidebereich und Clubraum eingebaut. Im Außenbereich wurde ein Fahrradständer installiert und der Zugang zur Halle barrierefrei gestaltet. In diesem Zusammenhang gilt ein besonderer Dank dem Geschäftsführer und "Bauleiter" Udo Wiedemann, der diese Maßnahmen mit begleitete.

Turnusgemäß stand die Neuwahl des 1. Vorsitzenden auf der Tagesordnung. Hier wurde Dieter Wiedemann einstimmig von der Versammlung bestätigt.

Zum Schluss der Versammlung wurde der Beschluss gefaßt, die seit 2007 unveränderten Mitgliedsbeiträge moderat zu erhöhen. Ab 2018 zahlt jedes Mitglied monatlich 1,00 € mehr in die Vereinskasse. Um das vielfältige Vereinsangebot auf dem gewohnt guten Qualitätsniveau zu halten fanden die in der Versammlung anweseden Mitglieder die Beitragserhöhung "um den Gegenwert einer halben Tasse Kaffee" (so Geschäftsführer Udo Wiedemann) für angemessen.

Hier findet Ihr die neuen Beitragssätze...

Turnhalle jetzt mit neuem barrierearmen Eingangsbereich

Arloff, 30.09.2017 (uw). Unsere Vereinsturnhalle ist nicht nur für den TuS 05 existenziell von Bedeutung, sondern ist auch ein wichtiger Baustein in der Sportraumlandschaft im nördlichen Stadtgebiet Bad Münstereifels. Sie wird von montags bis freitags an 31 Stunden von Gruppen und Kursen des TuS, der Prinzengarde Arloff-Kirspenich und der Offenen Ganztagsgrundschule genutzt. Die städtische Sport- und Mehrzweckhalle in Arloff alleine könnte diesen Raumbedarf nicht erfüllen. Daher liegt uns viel daran, die über 60 Jahre alte Turnhalle nach und nach an die heutigen Erfordernisse und Ansprüche anzupassen. Dies geschieht mit selbst erwirtschafteten Geldern und zum Teil auch mit ehrenamtlicher Eigenleistung nach dem Grundsatz: „von Sportlern – für Sportler“. Die Gelder und die für Eigenleistung erforderliche Freizeit stehen verständlicherweise nicht ständig in unbegrenzter Höhe abrufbereit zur Verfügung. Daher gehen wir in kleinen (Bau-)Abschnitten vor.

Nach der Sanierung des Sanitärtraktes im Jahr 2016 haben wir in den letzten Monaten weitere Maßnahmen an der Turnhalle durchgeführt. Im Juni hat die Fa. Wichterich Fensterbau GmbH & Co KG, Euskirchen, sämtliche Fenster im Umkleidetrakt erneuert. Die alten Drahtglas-Holzfenster aus dem Jahr 1955 wurden innerhalb zweier Tage gegen moderne Kunststofffenster mit Wärmeschutzverglasung gewechselt. Gleichzeitig wurden die unschönen außen angebrachten Eisengitter vor den Fenstern ersatzlos entfernt.

In den Sommerferien rückte die Fa. Blumen Jansen GbR, Arloff, an und pflasterte einen Teil der Grünfläche seitlich des Halleneingangs. Hier entstand ein Fahrradparkplatz. Jetzt können die oft zahlreich mit dem Fahrrad zur Turnhalle kommenden Sportlerinnen und Sportler ihre Räder vernünftig vor der Halle abstellen und auch anketten. Es ist vor allem nicht mehr nötig, Fahrräder im Eingangsflur abzustellen. Im Zuge dieser Arbeiten stellte sich heraus, dass auch die bisher mit Natursteinplatten belegten Stufen vor der Eingangstür erneuert werden mussten. Wir entschieden uns, diese Fläche ebenfalls zu pflastern und so an den Fahrradparkplatz anzugleichen. Statt der beiden Stufen führt nun eine Rampe barrierearm bis zur Tür. Diese Arbeiten führte ebenfalls die Fa. Jansen innerhalb weniger Tage durch. Eine besondere Herausforderung hierbei war, die Arbeiten während des laufenden Hallen- und Schulhofbetriebes durchzuführen. Beeinträchtigungen konnten aber soweit wie möglich minimiert werden. Hier bedanken wir uns bei der Fa. Jansen für die schnelle Ausführung der Arbeiten und bei den Sportlerinnen und Sportlern für ihr Verständnis während der Baustellenphase.

Für die Jahre 2018 und 2019 planen wir weitere Maßnahmen an der Turnhalle, wobei die Komplettrenovierung des Clubraumes, Sanierungen an der Fensterfassade mit Außenanstrich und eine neue Eingangstür auf unserer Prioritätenliste stehen.

Eingangsbereich der Turnhalle

(Foto: Udo Wiedemann)

SPORT PRO GESUNDHEIT: Kurs "Haltung und Bewegung" wurde zertifiziert

Arloff, 25.09.2017 (uw). Der von Sabine Pichler geleitete Kurs "Haltung und Bewegung" wurde jetzt als zertifiziertes Angebot SPORT PRO GESUNDHEIT anerkannt und von der Kooperationsgemeinschaft gesetzlicher Krankenkassen zur Zertifizierung von Präventionskursen nach dem Deutschen Standard Prävention geprüft und zertifiziert.

Nahezu jährlich verändern sich die Standards und die Bedingungen für eine solche Zertifizierung. Auf diese Weise wird eine kontinuierliche Weiterentwicklung der Angebote und eine entsprechende Qualifizierung der Übungsleiterinnen und Übungsleiter sichergestellt. Teilnehmerinnen und Teilnehmer der zertifizierten Präventionskurse können bei ihrer Krankenkasse die Kostenübernahme für den Kurs beantragen. Entsprechende Teilnehmerbescheinigungen werden von der Kursleiterin am Ende des Kurses ausgestellt.

Logo Sport pro Gesundheit Logo Deutscher Standard Prävention

Gürtelprüfung beim TuS 05

Arloff, 30.06.2017 (jf). "Lebe immer so, dass du Respekt vor deinem eigenen Charakter hast", sagt ein altes Samurai-Zitat.

Unter Respekt versteht man damit die Disziplin der eigenen Gefühlsregungen und Wünsche. Respekt vor sich selbst ist gleichzeitig Etikette vor sich selbst. Es ist auch die Achtung vor sich selbst, die durch langanhaltende geistige und körperliche Übungen erreicht wird.

So hielt die Jiu Jitsu Abteilung des TuS Arloff-Kirspenich e.V. schon Mitte des Jahres für ihre Sportler/innen eine Gürtelprüfung ab, denn etliche Sportler/innen wollten nicht bis Ende des Jahres warten um ihr Können unter Beweis zu stellen. Lizenzierte Prüfer von der Korporation Internationaler Danträger (KID) und vom Deutschen Jiu Jitsu Bund (DJJB) waren der Vereinstrainer Josef Flecken (2. Dan) aus Euskirchen und Denis Heinrich (4. Dan) aus Erftstadt.
Doch zurück zur Etikette. Der erworbene Gürtel ist als Rangabzeichen das Etikett und damit die Etikette des Jiu Jitsuka. Er dokumentiert die körperliche Leistung und die geistige Einstellung des Tragenden.

Alle Sportler/innen konnten die Urkunde und den nächsthöheren Gurt nach der gezeigten Leistung und Besprechung der Prüfer in Empfang nehmen.

Den weiß/gelben Gurt erhielten: Lena Mennicken, Jana Krämer, Jill Lott, Anna Wolfgarten und Anika Schönfeld. Den Gelbgurt erwarben: Luca Kläs, Hannah Schmitt, Lauri Lotz, Wlad Meissner, Lena Kläs und Fabio Da Silva Adler.

Die neuen Orangegurte: Gina-Maria Schuba, Gero Schmitz, Konstantin Strunk, Joyleena Janowski, Anna Katharina Fröndgen und Fabian Fischer.

Um als Kampfkünstler zu einem großen Baum heranzuwachsen, sind die Wurzeln unverzichtbar. So ist es nicht verwunderlich, dass bereits 9- und 10jährige Kinder außergewöhnliche Leistungen auf der Matte zeigten. Prüfungsbeste, mit der höchsten Punktzahl, wurde Gina-Maria Schuba. Der Vereinstrainer bedankte sich bei seinen Übungsleiterinnen Elena Mies (3. Kyu) und Nadine Benzmüller (4. Kyu) für die ausgezeichnete Vorbereitung. Ein großes Dankeschön an Denis Heinrich der trotz seines vollen Terminkalenders (Vorbereitung der Deutschen Jiu Jitsu Meisterschaft 2018 in Erftstadt) die Zeit gefunden hat, die Prüflinge zu beurteilen.

Wer sich für die Sportart Jiu Jitsu interessiert bekommt bei Josef Flecken nähere Auskünfte unter Tel.: 02251-7724909 (ab 18:00 Uhr) oder schaut einfach mal beim Training herein.

Gurtprüfung 30.06.2017

(Foto: Rainer Schuba)

Historisches Vereinsemblem rekonstruiert

Arloff, 31.05.2017 (uw). In der Eisdiele an der Arloffer Erftbrücke hängt ein großformatiges Foto hinter Glas, das einen Eisverkauf an ebendieser Erftbrücke Ende der 1920er oder Anfang der 1930er Jahre zeigt. In der Personengruppe sitzt ein junger Mann mit Schiebermütze auf dem Brückengeländer, der eindeutig ein Trikot des Arloff-Kirspenicher Turnvereins trägt. Unsere Recherchen ergaben, dass es sich hierbei wahrscheinlich um Barthel Löhndorf handelt, der 1927/1928 2. Turnwart und ab 1929 1. Vorturner im Turnverein Arloff-Kirspenich war.

Barthel Löhndorf ca 1930

Das Vereinsemblem auf dem Turnertrikot wurde jetzt von unserem stv. Vorsitzenden und Pressewart Ulrich Kessel (übrigens ein Enkel des Barthel Löhndorf) rekonstruiert. Es ist aus den Buchstaben T, V, A und K gebildet. Ob im unteren Bereich das Turnerkreuz abgebildet ist, können wir auf den wenigen nur in minderer Qualität vorliegenden Fotos, die dieses Emblem zeigen, nicht sicher erkennen.

historisches Vereinslogo

Vielleicht befinden sich in irgendwo in Arloff-Kirspenich noch alte Bilder, wo dieses besser zu erkennen ist? Sprecht uns an!

Ein Rückblick kurz und kompakt ...

2016
2015
2014

Copyright 2018 - Turn- und Sportverein 1905 Arloff-Kirspenich e.V. Datenschutz-Hinweis