Aktuelles

Überwinde Deinen inneren Schweinehund!

Unsere neuen Kurse ab Januar 2017

Für weitere Informationen und Online-Anmeldung klicken Sie bitte in der Übersicht die Kurse an:

Montags

Hockergymnastik   
ab 09.01.2017
16:45 - 17:45
Gymnastikraum Kath. Kindertagesstätte Arloff

Aerobic & Fitness Kurs 1
ab 09.01.2017
17:25 - 18:10 (Einsteiger)
TuS-Turnhalle Arloff

Aerobic & Fitness Kurs 2
ab 09.01.2017
18:15 - 19:00 (Fortgeschrittene)
TuS-Turnhalle Arloff

Dienstags

Aktiv im Alter
ab 10.01.2017
10:15 - 11:15
TuS-Turnhalle Arloff

Pilates Kurs 1   
ab 17.01.2017
17:30 - 18:30
TuS-Turnhalle Arloff

Pilates Kurs 2    
ab 17.01.2017
18:30 - 19:30
TuS-Turnhalle Arloff

Full Body Workout
ab 10.01.2017
19:45 - 20:45
TuS-Turnhalle Arloff

Mittwochs

Aroha Kurs 1
ab 11.01.2017
9:00 - 10:00
TuS-Turnhalle Arloff

Wirbelsäulengymnastik für Ältere   
ab 11.01.2017
10:15 - 11:15
TuS-Turnhalle Arloff

Aroha Kurs 2
ab 11.01.2017
20:00 - 21:00
TuS-Turnhalle Arloff

Donnerstags

CardioAktiv
ab 12.01.2017
9:00 - 10:00
TuS-Turnhalle Arloff

Pilates Kurs 3           
ab 12.01.2017
10:00 - 11:00
TuS-Turnhalle Arloff

Freitags

Fit for Fight
ab 13.01.2017
19:30 - 20:30
TuS-Turnhalle Arloff

Kinderlehrgang mit André Rasche & Team für alle Kyu-Grade am 12.11.2016

Arloff, 12.11.2016 (jf) Am Samstag, den 12. November 2016 konnte der TuS Arloff-Kirspenich wiederum den Bundesjugendwart André Rasche (3. Dan) vom Deutschen Jiu Jitsu Bund (DJJB) in seinem Dojo (Übungsraum) begrüßen.

André hatte diesmal ein ganz anderes Programm als beim 1. Kinderlehrgang im Mai 2016 im Gepäck. Der Grundgedanke dieser Kinderlehrgänge ist jedoch immer der Gleiche. Den Spaß am Sport, insbesondere am Jiu Jitsu zu wecken. Die Kinder werden auf spielerische Art "betriebsbereit" gemacht für die Abwehrtechniken, die André zwischen den Spielen immer wieder einstreute. Die Stimmschulung kam auch diesmal nicht zu kurz. So sollten die Kinder aus einiger Entfernung ihrem/r Partner/in den jeweiligen Vornamen zurufen um sich auf der Matte wieder zu finden.
Damit es nicht so einfach ist, wurde allen die Augen mit einem undurchsichtigen Tuch verbunden.
Selbst die Angehörigen auf der Zuschauerbank hatten sichtlich Freude an den einzelnen Spielen. Die Kinder können es schon jetzt kaum erwarten, den nächsten Kinderlehrgang im Jahre 2017 zu besuchen. Ein Dankeschön an den DJJB und den Bundesjugendwart für die spielerische, pädagogisch wertvolle Präsentation dieser Lehrgänge.
Unser Bild zeigt die Lehrgangsteilnehmer mit ihrem Referenten.

(Fotos: Josef Flecken)

Weitere Fotos unter: Aktivitäten der Jiu Jitsu-Gruppe 2016

Mitgliederversammlung am 21.10.2016 mit Ehrungen und Neuwahlen

Arloff, 21.10.2016 (uw) Gleich zwei Vereinsmitglieder konnte der 1. Vorsitzende Dieter Wiedemann anläßlich der Mitgliederversammlung für 25jährige Mitgliedschaft ehren: Monika Esser und Lisa Thorn traten im Jahr 1991 in den TuS ein. Lisa Thorn fing im Kinderturnen an. Bemerkenswert: Seit 2015 sorgt die lizensierte Übungsleiterin als Kursleiterin im TuS 05 selbst für Bewegung.

Seit 25 Jahren Mitglied im TuS 05: Lisa Thorn
(Foto: Udo Wiedemann)

In seinem Jahresbericht blickte der 1. Vorsitzende Dieter Wiedemann auf ein gut verlaufenes Jahr 2015 zurück. Der derzeit 434 Mitglieder umfassende Verein organisierte mit seinen 10 Übungsleiterinnen und Übungsleitern neben den ständigen Vereinsgruppen insgesamt 31 Sportkurse, die auch Nichtmitgliedern offen stehen. Über 580 Personen nahmen im Jahresverlauf an den Kursen teil. Insbesondere die Sport- und Bewegungskurse für ältere Menschen sind hierbei sehr beliebt.

Dies ist in dieser Form nur möglich, weil der TuS über eine eigene Turnhalle verfügt: "Wenn man bedenkt, wie viele Sportvereine heute um Zeiten in städtischen Sporthallen kämpfen, müssen wir froh sein, über eine vereinseigene Halle zu verfügen, in der wir selber bestimmen können. Die Halle ist unser wichtigstes Kapital", so Dieter Wiedemann in der Versammlung. Der TuS setzt daher alles daran, die 60 Jahre alte Turnhalle weiterhin in Schuss zu halten. Im Sommer 2015 wurde der Innenraum der Halle neu gestrichen, und im Sommer 2016 wurden die sanitären Anlagen komplett erneuert. Möglich ist dies durch die regelmäßigen finanziellen Einnahmen der Sportkurse, worauf Geschäftsführer Udo Wiedemann im Kassenbericht hinwies.

Die turnusgemäßen Vorstandswahlen bestätigten dann auch die bisherigen Vorstandsmitglieder in ihren Ämtern: Ulrich Kessel bleibt stellvertretender Vorsitzender und Ressortleiter für Öffentlichkeits- und Pressearbeit, Udo Wiedemann wurde als Geschäftsführer wieder gewählt. Als Beisitzer wurden Claudia Hoffmann-Vey, Hans Peter Runkel und Hans-Dieter Schmallenbach bestätigt. Kassenprüfer sind Roswitha Runkel und Norbert Pichler.

Jiu Jitsu: Kyu-Lehrgang am 10.09.2016

Am 10. September 2016 richtete der TuS Arloff- Kirspenich e. V. Im Auftrag des Deutschen Jiu Jitsu Bundes (DJJB) in seinem Dojo (Übungsraum) einen Kyu- Lehrgang aus. Als Referent konnte der Vereinstrainer (Josef Flecken 2. Dan Jiu Jitsu) Christian Weber (3. Dan Jiu Jitsu, 2. Dan Jiudo) aus Mülheim a.d. Ruhr begrüßen. Als Thema hatte sich Christian Judo Grundtechniken und deren Umsetzung in der Selbstverteidigung ausgesucht.

Der Lehrgangsleiter wusste die vorgegebene Zeit von 3 Stunden sinnvoll zu nutzen, indem er schon beim Aufwärmtraining einige Erläuterungen zum Judo, Jiu Jitsu und Eigenschaften der einzelnen Sportarten einfließen ließ.

Im Judo, wie auch in anderen Budo- Sportarten, beginnt jeder Kampf (und endet auch so) mit dem Gruß zum Partner bzw. Gegner. Unter "Do" versteht man im fernen Osten nicht nur den "Weg" sondern auch die Grundhaltung und Lebenseinstellung. Christian vermittelte den Lehrgangsteilnehmer/innen in seinem mitgebrachten Programm auf ansprechende Weise wie sie den "Do" auf der Tatami (Matte) umsetzen können.

In vielen, vorbereitenden, Varianten ließ er die Lehrgangsteilnehmer/innen zum Teil zu Dritt die vorgegebenen Judowürfe aus dem Prüfungsprogramm des DJJB üben bevor die eigentlichen Würfe ausgeführt wurden. Der Lehrgang war für Gelb-, bis Grüngurte ausgeschrieben. Christian hatte für jeden Gurtgrad einen entsprechenden "Schwierigkeitsgrad" im Gepäck.

Ein Randori (Übungskampf) vor dem Abgrüßen rundete den Lehrgang ab. Mit anhaltendem Beifall wurde der Lehrgangsleiter von den Teilnehmern/innen verabschiedet, in der Hoffnung, ihn recht bald wieder in Arloff-Kirspenich begrüßen zu können.

(Fotos: Josef Flecken)

Bericht auf der Homepage des DJJB: Arloff-Kirspenich schickt Jiu-Jitsuka reihenweise auf die Matte

TUS-Handballer in Prag

Anlässlich der diesjährigen Arloff-Kirspenicher Kirmes trafen sich unsere Handball-Senioren zum gemeinsamen Frühschoppen. Natürlich standen hier Geschichten und Anekdoten aus der guten alten Handballzeit auf der Tagesordnung.

Obwohl selber an diesem Tag leider verhindert, steuerte Handballkamerad Arnold Müller hierzu ein besonderes Highlight bei:

Einen Zeitungsbericht aus der Kölnischen Rundschau vom 16. Mai 1972 mit einem von ihm damals selbst verfassten Erlebnisbericht über die erste Prag-Fahrt der Handballer im Jahre 1972.

Selbstverständlich war klar, dieses Zeit-Dokument unserer Vereinsgeschichte in unser Archiv aufzunehmen und es auch unserer Internetpräsenz nicht vorzuenthalten.

TuS-Turnhalle: Komplettsanierung von Waschraum und Toiletten

Arloff, 13.08.2016 (uw) Seit einigen Jahren investieren wir abschnittweise in die Renovierung unserer Vereinsturnhalle. In diesem Sommer haben wir nun in einem weiteren Mosaikstein die sanitären Anlagen komplett erneuert.
Die Einbauten und Installationen aus den späten 1970er-Jahren wurden entfernt, der Raum quasi komplett entkernt. Es wurden neue Wasser- und Elektroleitungen verlegt.
Im Vorgriff auf eine spätere Erneuerung aller Fenster wurde bereits jetzt ein neues Kunststofffenster im Waschraum eingebaut. Die zweite Dusche ist entfallen, dort befinden sich jetzt die Zapfstellen für Putzwasser und ein Bodenabfluss. Neue Deckenleuchten sorgen für mehr Licht. Über eine frostsichere Außenzapfstelle kann bei Veranstaltungen auf dem Außengelände nun auch Wasser aus der Halle genommen werden, ohne Schläuche durch Fenster und Türen zu hängen.

Das Zeitfenster – sechs Wochen in den Sommerferien – war sehr knapp, dennoch haben die beteiligten Handwerker zügig und sauber Hand in Hand gearbeitet. So konnten wir die Halle bereits eine Woche vor Ferienende wieder freigeben.

Die beteiligten Firmen:

Fa. Müller – Fliesen und Baumontage, Bad Münstereifel-Mahlberg (Abbrucharbeiten, Estricharbeiten, Trockenbau, Wand- und Bodenfliesen, Malerarbeiten)

Fa. Benden Heizung und Sanitär GmbH, Bad Münstereifel-Mahlberg (Wasser- und Abwasserinstallation, Einrichtung)

Fa. Wolfgang Berbuir Elektrotechnik GmbH, Euskirchen (Elektroinstallation, Beleuchtung)

Fa. BEK Bauelemente Krämer, Bad Münstereifel-Witscheiderhof (Türen)

Fa. Wichterich Kunststoff-Fensterbau GmbH & Co. KG (Fenster)

Wir bedanken uns bei den Firmen für die gute Zusammenarbeit und bei allen Sportlern, die in den Sommerferien auf die Halle verzichten mussten, für ihr Verständnis.

Bundesjugendwart beim TuS 05

Arloff, 22.05.2016 (jf) Am Sonntag, dem 22. Mai 2016 war beim TuS Arloff-Kirspenich hoher Besuch angesagt. Die Jiu Jitsu Abteilung des Vereins empfing den mehrfachen Deutschen Meister und Weltmeister, André Rasche (3. Dan Jiu Jitsu) aus Duisburg. Rasche, der beim Deutschen Jiu Jitsu Bund seit Jahren als Bundesjugendwart tätig ist, leitete im Dojo (Übungshalle) des Vereins einen Kinderlehrgang von 6 bis 12 Jahren.

Nun geht es bei diesen Kinderlehrgängen nicht um das sture Üben von Selbstverteidigungstechniken, sondern um das Sensibilisieren für Gefahrensituationen. Auf spielerische Weise wird den Kindern vermittelt, wie sie gefährliche Situationen vermeiden oder entschärfen können. Dazu gehören unter anderem Schreiübungen, die von den Kindern gerne angenommen werden. Es gilt, die eigene Distanzschwelle zu erkennen und ggf. zu verteidigen. Wie verhalte ich mich gegenüber mehreren Angreifern? Könnte ich meinen Freund, meine Freundin in der Not beschützen? Diese sozialen Aspekte wurden in mehreren, kindgerechten Spielen angesprochen und geübt.

Der Lehrgangsleiter zeigte unter anderem in praktischen Beispielen, wie man bei Angriffen nicht so leicht aus dem Gleichgewicht kommt und wie man am effektivsten die empfindlichen Körperstellen schützen kann. Die Kinder waren mit Begeisterung dabei und bemerkten gar nicht wie schnell die Zeit verging. Im September wird der Bundesjugendwart wieder mit einem anderen Thema in Arloff-Kirspenich erwartet. Zum Schluss stellten sich der Lehrgangsleiter und die jungen Sportler/innen zum Gruppenbild.

(Fotos: Josef Flecken)

Bericht auf der Homepage des DJJB: Kinderlehrgang - Die Drei Stufen der Angriffe

Workshops: Selbstbehauptung und -verteidigung für Frauen und Mädchen ab 13 Jahren

Arloff-Kirspenich, 12.03.2016 (jf).

"Wer fürchtet sich vor dem schwarzen Mann?" So beginnt ein Kinderspiel, bei dem alle Kinder rufen: "Niemand!"

Kann man dieses "Spiel" auch auf die Wirklichkeit übertragen?

In jüngster Zeit hörte man vermehrt von Übergriffen auf Frauen.

Die Jiu Jitsu Abteilung, die schon seit Jahren Selbstbehauptungs- und Selbstverteidigungskurse anbietet, reagierte und bot im Februar und März Workshops zu diesem Thema an. Die Kurse waren schnell belegt.
In jeweils zwei Modulen ging es um die Theorie und Praxis.

Wie soll sich die Frau von heute verhalten?
Darf sie sich noch modisch kleiden?
Darf sie sich zu später Abendstunde noch vor die Tür trauen?
Muss sie mit Pfefferspray oder Schreckschusspistole gerüstet sein?
Wie verhält sich die moderne Frau von heute bei sexuellen Übergriffen?
Stillhalten, sich ergeben, schreien und/oder sich mit aller Kraft zur Wehr setzen?
Überwinden die Frauen/Mädchen die eigene Scham und bringen jeden An-/Übergriff zur Anzeige?
Wo liegt meine eigene Hemmschwelle?
Traue ich mir selbst zu, mich in der Not zu wehren?

Hier blockiert die Unsicherheit das Selbstvertrauen.
Die eigentliche Frage jedoch lautet:

Wie verhalte ich mich im Ernstfall?
Was ist, wenn die verbalen Abwehrversuche nicht fruchten?

Fragen über Fragen, die im Kurs von den Vereinstrainern Josef Flecken und Elena Mies beantwortet wurden. Neben der Theorie wurden auch verschiedene Angriffe simuliert und Lösungsvorschläge angeboten. Die angebotene Zeit in diesen Workshops war natürlich viel zu kurz um allen möglichen Angriffen gerecht zu werden.

Die Übungsleiter/in boten den Teilnehmerinnen an, beim Jiu Jitsu Training für Erwachsene teilzunehmen. Jiu Jitsu ist eine Sportart, die in jedem Alter betrieben werden kann. Das Training wird von qualifizierten Übungsleiterinnen/Übungsleiter geleitet. Unverbindliche Trainingsstunden sind selbstverständlich. Unsere Bilder zeigen einige Teilnehmerinnen der Workshops.

(Fotos: Josef Flecken)

Ein Rückblick kurz und kompakt ...

2015
2014

Copyright 2016 - Turn- und Sportverein 05 Arloff-Kirspenich e.V.